Reiseleitung

lisa.jpg

Um zu reisen, muss man nicht unbedingt unterwegs sein. Zumindest nicht physisch. Ich bin auf Reisen seit ich denken kann. Nicht nur auf Urlaubsreisen durch verschiedene Städte und Länder, sondern auch – oder vor allem – auf Reisen durch die Traumwelt von Kinderspielen, auf Reisen durch die Faszination von Büchern und vor allem auf Reisen durch durch die Irrwege meiner eigenen Gedanken.

Mein Name ist Lisa. Ich studiere Medienwissenschaft, Anglistik und Soziologie an der Universität Trier und bin auf dem Sprung zur größten Reise, die ich je unternommen habe – in jeder Hinsicht.

Im August reise ich nach Griechenland, in die Wiege Europas, um zwei Semester an der Aristotle Universität in Thessaloniki zu studieren. Ich habe keine Vorstellung von dem, was auf mich zukommt, denn ich kenne weder die Sprache, noch das Land mit seinen Sitten und Gebräuchen. Natürlich möchte ich die zehn Monate nutzen, Griechisch zu lernen und mich an die Gepflogenheiten des Landes anzupassen – allein dieser Wunsch ist schon Grund genug für meine Reise. Doch noch wichtiger ist für mich eine andere Herausforderung:

Der Versuch, die Grenze meines Horizonts zu erreichen – mit dem Ziel, nicht nur ein Jahr in Griechenland, sondern ein Leben lang dorthin unterwegs zu sein, die Grenze vor mir her schiebend und niemals ankommend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: